Nachspeise: Echt lecker und ganz ohne raffinierten Zucker!


Obstkuchen mit Marzipan

Dieser Kuchen schmeckt nicht zu süß, dazu ist er auch schnell gemacht.

Das Obst kann man je nach Saison frei wählen und das Marzipan verleiht dem Kuchen noch das gewisse Etwas! 

Zutaten

  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Reissirup
  • 4 Eier
  • 170 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g Buchweizenvollkornmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • 70 g Marzipan, klein geschnitten
  • ca. ein halbes Kilo Obst

Zubereitung

Butter und Reissirup schaumig rühren und die Eier unterrühren. 

Dinkel- und Buchweizenmehl, Backpulver und Zitronenschale vermischen und unter die Eimasse rühren. Danach das Marzipan mit dem Teig gut verrühren. 

Ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf verstreichen und mit Obst belegen.

Den Kuchen bei 180°C ca. 35 Minuten goldbraun backen. 


Selbstgemachtes Eis

Was gibt es besseres als ein selbstemachtes Eis im Sommer.

Mit nur wenig Zutaten hat man im Handumdrehen ein leckeres Eis gezaubert. 

Zutaten & Zubereitung

  • 400 g gefrorene Früchte (Himbeeren, Erdbeeren, Marillen,...)
  • 80 g Mandelpürree
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 60 g Reissriup (bei Bedarf)

Alle Zutaten miteinander vermischen und cremig pürieren. 



Bananenkekse

Wer kennt das nicht, die Bananen sind schon überreif und keiner mag sie mehr wirklich essen? - Da kommen diese Bananenkekse genau richtig. 

Sie sind auch perfekt für Kinder, ohne zugesetzten Zucker oder Mehl - also auch glutenfrei und sie liefern wertvolle Nährstoffe.

Zutaten & Zubereitung

  • 2 reife Bananen 
  • 50 g Kokosöl
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 160 g Haferflocken
  • 50 g Rosinen oder Datteln (kleingeschnitten)

Bananen, Kokosöl, Vanillepulver und 150 g Haferflocken miteinander pürieren. 

Rosinen (oder Datteln) und die restlichen Haferflocken in die Mischung geben und von Hand verrühren. 

Den Teig mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech klecksen und im Backrohr bei 180° C ca. 20-25 Minuten backen. 

 



Schokomousse

Dieses Schokomousse musst du einfach mal probieren!

Es ist Rohkost, vegan, schnell zubereitet und schmeckt einfach sooo lecker. Meine Kinder lieben es. 

Im Sommer noch mit Erdbeeren oder anderen Früchten garniert ist das ein gesunder Schokogenuss!

Zutaten & Zubereitung

  • 175 g Cashewkerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 8 Datteln
  • 180 g Kokosöl (geschmolzen)
  • 60 g Kakaopulver
  • 400 ml Mandelmilch
  • etwas Zimt
  • etwas Vanillepulver

 

Cashewkerne abseihen und spülen. Alle Zutaten in einem Mixer sehr fein und cremig pürieren und ca. 3-4 Stunden kühl stellen. 



Low-Carb Bananen Muffins

Diese Low-Carb Bananen Muffins sind wirklich sehr schnell gemacht.

Man kann sie auch ganz einfach vegan zubereiten. Und wenn Bananen schon etwas überreif sind, kommt das Rezept wie gerufen! 

Zutaten & Zubereitung

  • 90 g Mandelmehl
  • 1 TL Natron
  • 70 g Kakaonibs oder Rohkakaopulver
  • 2 Eier oder stattdessen 2 "Leineier" (2 EL geschrotete Leinsamen in 4 EL Wasser 10 Minuten quellen lassen)
  • 80 g Kokosöl
  • 4 sehr reife Bananen

Alle Zutaten miteinander vermischen und in Muffinformen füllen. 

Bei 180° Celsius ca. 30 Minuten backen. 



Schokokuchen

Zutaten

  • 68 g Dinkelvollkornmehl
  • 68 g Erdmandelmehl
  • 3 EL Rohkakaopulver
  • 3 EL Reissirup
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver 
  • 6 EL Pflanzenmilch
  • 1 EL Kokosöl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Heidelbeeren oder anderes Obst, Kirschen passen auch sehr gut

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf Eier und Salz mit dem Schneebesen mischen.

Eier trennen. Eigelb unter den Teig mischen und Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen. Eischnee unter die Masse heben.

In einer kleinen Springform bei 180° C ca. 25 Minuten backen.



Süßkartoffel-Haselnuss-Brownies

Mit Süßkartoffelpüree einen Kuchen machen? Das hab ich mir anfangs gar nicht vorstellen können. Aber es eignet sich hervorragend und ist geschmacklich auch sehr köstlich. Probiert es einfach aus!

Zutaten

  • 350 g Süßkartoffelpüree (einfach 350 g Süßkartoffel mit Schale in Scheiben schneiden, mit Öl einpinseln und ca. 20 min. im Rohr weich werden lassen und anschließend pürieren) 
  • 75 ml Reissirup
  • 50 g Kokosöl
  • etwas Vanillepulver
  • 50 g Mehl 
  • 1/2 TL Backpulver
  • 40 g Rohkakaopulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 175 g grob gehackte Haselnüsse
  • 115 g grob gehackte dunkle Schokolade (mind. 85% Kakaoanteil) oder Kakaonibs

Zubereitung

Süßkartoffelpüree in eine Schüssel füllen. Alle Zutaten bis auf Eier, Nüsse und Schokolade vermischen. Danach die restlichen Zutaten zufügen und die Masse in eine ausgefettete Form füllen und ca. 30 Minuten bei 180° C backen. 


Obstkuchen - Rohkost und vegan

Dieser Obstkuchen ist einfach und schnell zubereitet. 

Zutaten und Zubereitung

Für den Boden: 

2 Tassen Datteln (in Wasser einweichen und mit dem Einweichwasser zu einer Dattelpaste mixen) und mit 2 Tassen gemahlenen Mandeln mixen. Sollte der Boden zu gatschig sein, dann einfach etwas Mandelmehl zufügen, bis eine schöne homogene Masse entsteht. In eine Tortenform drücken.

Für die Creme mixt du 20 dag Himbeeren mit 2 Bananen. Etwas Kokosflocken oder Kokosmehl, damit eine cremige Konsistenz entsteht. Falls sie zu weich sein sollte, einfach mehr nehmen.

Danach mit frischem Obst belegen und kühl stellen.


Snickers - Rohkost und vegan

Diese selbstgemachten Snickers sind einfach köstlich! Ich liebe sie. Dieses Rezept ist zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich allemal!

Zutaten

Boden:

  • 3 EL Cashewmus
  • 3 EL Mandel- oder Kokosmehl
  • 1,5 EL Kokosöl
  • eine Hand voll grob gehackter Erdnüsse 

Karamellcreme:

  • 6 Datteln eingeweicht und das Einweichwasser 
  • 1 Prise Salz

Schokoglasur:

  • rohvegane Schokolade, mindestens 70% Kakaoanteil

Zubereitung

  • Alle Zutaten für den Boden, außer den Erdnüssen, gut miteinander vermischen.
  • Eine rechteckige Form mit Backpapier auslegen und zu einem ca. 1 cm hohen Boden drücken. 
  • Den Boden für eine Stunde kalt stellen, die Erdnüsse darauf verteilen.
  • Die Datteln mit dem Einweichwasser und der Prise Salz zu einer Dattelpaste mixen.
  • Auf den Boden verteilen und für einige Stunden (am besten über Nacht) im Tiefkühlfach fest werden lassen.
  • Mit einem scharfen Messer in kleine Riegel schneiden und in die über dem Wasserbad geschmolzenen Schokolade tauchen.
  • Im Kühlschrank nochmals kühlen. 

Chocolate Fudge Cake - Schokobombe

Das ist eine wahre Schokobombe. Für alle Schokoliebhaber ein Muss!

Zutaten und Zubereitung

 

 

Zutaten für die Böden:

  • 3/4 Becher glattes Dinkelmehl
  • 1 Becher Rohkakaopulver
  • 1 TL Backpulver 
  • etwas Vanillepulver
  • 1 Becher Dattelpaste 
  • 1 1/2 Becher Mandelmilch

Alle Zutaten miteinander vermischen und daraus 2 Böden backen. 

 

Zutaten für die Schokocreme:

  • 1 Becher Rohkakaopulver
  • 1 Becher Dattelpaste
  • 1/3 Becher Kokosöl
  • etwas Vanillepulver
  • 1/3 Mandelmilch, falls die Masse zu fest ist

Die Zutaten für die Schokocreme miteinander vermischen und zwischen die Böden und auf den Kuchen verteilen!